Urban Lab 15 | MAI 2022

UTC
mai 2022

Warum und inwiefern greifen Mechanismen des Menschenhandels zwecks sexueller Ausbeutung in Fluchtprozessen ineinander

Mechanismen des individuellen und organisierten Menschenhandels zwecks sexueller Ausbeutung greifen in Fluchtprozessen brutal ineinander. Insbesondere Frauen und Mädchen sind davon massiv gefährdet und machen die absolute Mehrheit der Opfer aus. Der Krieg in der Ukraine zwingt Millionen von Frauen dazu, sich mit und ohne Familie auf den Weg der Flucht zu begeben. Da der organisierte Menschenhandel international gut vernetzt ist, verfangen sich Opfer nicht selten schlagartig in den kriminellen Strukturen und verschwinden damit aus dem Sichtfeld.



Ziel

Expert*innen widmen sich den Fragen welche spezifischen Eigenschaften Flucht als Migrationsform darstellt, welche Mechanismen der Menschenhandel zwecks sexueller Ausbeutung aufweist, und wie Mechanismen des Menschenhandels in Fluchtprozessen ineinandergreifen und wie sie sich bedingen.

Dieses Lab ist beendet

REGISTRIERUNG GESCHLOSSEN

LIVESTREAM ANSEHEN

AKTIV TEILNEHMEN

Lab Details

Urban Lab | Digital
20. Mai 2022
10.00 AM - 12.00 PM CEST
Online
Deutsch
Nein
Nein
Nein
Ja

Speaker

Prof.in Dr.in Ulrike Krause

Prof.in Dr.in Ulrike Krause

Sarah Schwarze

Sarah Schwarze

Frauke Hess

Frauke Hess

Margarete Muresan

Margarete Muresan