Situationsbericht vom 3.1.2022