News

Klimaneutrale Mobilität – vielleicht eines der Themen, das für die Bürger*Innen bereits am sicht- und greifbarsten ist. E-Bike statt Auto oder vergünstigte ÖPNV-Tickets – es gibt bereits viele Angebote, die auch in Mannheim stark nachgefragt sind. Doch teilweise hakt es an Infrastruktur oder schlicht passenden Anbietern, vor allem im ländlichen Raum. Das URBAN LAB 7
Kurze Kaffeepause, bevor beim Bürgerforum “Campus der Ideen” die Projektarbeit in den Urban Labs losgeht. Und der Kaffee kommt natürlich aus wiederverwendbaren Bechern aus recyclebarem Material … urbanthinkers agenda2030 sdg mannheim nachhaltigeinnovation sustainableinnovation sustainability urban urbansustainabilty innomake!
In seiner Begrüßungrede hat Oberbürgermeister Dr. Kurz die Zielsetzung des URBAN THINKERS CAMPUS 2019 beschrieben: „Bei diesem dritten UTC geht es nicht darum, weitere politische Programme zu entwickeln. Es geht darum, gemeinsam Netzwerke zu bilden, um das Leitbild „Mannheim 2030“ in die Tat umzusetzen. Wir brauchen nicht nur Veränderungen in der Politik, sondern auch in
Saturday October 26th, 2019
Auf dem Podium: Rolf Stahlhofen. Der in der Oberpfalz geborene Musiker thematisiert in seinen Texten regelmäßig soziale und gesellschaftliche Missstände. Mit seiner Stiftung „Water Is Right“ kämpft er dafür, dass der Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle Menschen Grundrecht ist und bleibt. Für sein Engagement wurde Stahlhofen zum ersten europäischen „Messenger of Truth on Water”
Das Thema des CITY LAB waren Digitalisierung und Demokratie. Hier die Herausforderungen und Ergebnisse: Was sind die Herausforderungen? – Digitalisierung gestalten – Stärkung des demokratischen Gemeinwesens – Gerechte Verteilung der „Digitalen Dividende“ – Schaffung digitaler Resilienz bei technischen und sozialen Störungen – Gewährleistung digitale Inklusion (Alters- und Bildungsgruppen) Wie können wir die Herausforderungen bewältigen? –
Das Thema des URBAN LAB 6 waren Partnerschaften für die SDGs: Bürger/-innen, Städte und Unternehmen für ein nachhaltiges Europa. Hier die Herausforderungen und Ergebnisse: Was sind die Herausforderungen? – Der politische Wille: top-down – Die zivilgesellschaftliche Motivation: bottom-up – Die Kommunikation – in beide Richtungen Wie können wir die Herausforderungen bewältigen? – Durch Langzeitorientierung und
Das Thema des Urban Urban Lab 4 war die nachhaltige Transformation städtischer Räume durch experimentelle Formate. Was sind die Herausforderungen? – Aktivierung der Zielgruppe (repräsentativ) – Verbindlichkeit und Verantwortlichkeit gefordert – Langfristige Prozesse: real lab. versus Projektlaufzeit – Ergebnisoffenheit der Beteiligungsformate versus vorgegebene Ziele Wie können wir die Herausforderungen bewältigen? – „die Stadt bin ich“
Thema im URBAN LAB 3 war das Monitoring zur Umsetzung der SDGs. Hier die Herausforderungen und Ergebnisse: Was sind die Herausforderungen? – Fehlende Übersicht über alle SDG Aktivitäten in der Metropolregion – Verschiedene Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung – Kaum Vergleichbarkeit und schnelle Verknüpfung von Daten – Rolle und Motivation der Stakeholder Wie können wir die Herausforderungen
Das Thema des URBAN LAB 2 war die Verankerung und Umsetzung entwicklungspolitischer Strategien auf kommunaler Ebene. Hier die Herausforderungen und Ergebnisse: Was sind die Herausforderungen? – Klimawandel – Armut und soziale Benachteiligung (lokal und global) – Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung Wie können wir die Herausforderungen bewältigen? – Internationale Städtekooperation – Vernetzung entwicklungspolitischer Akteure – Verankerung globaler
Mit Rahmenbedingungen, Vorteilen und Notwendigkeit von „Fairer Beschaffung“ befasst sich das URBAN LAB 5. Kommunen haben Vorbildwirkung und eine starke gesellschaftliche Verantwortung, auch was das Thema Konsum und Beschaffung angeht. Stadtverwaltungen haben oft immensen Materialeinsatz zur Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben und die ideale Möglichkeit, sich hier für eine faire und nachhaltige Beschaffung einzusetzen. Der Wille