Was ist ein UTC

THE URBAN THINKERS CAMPUS

Der Urban Thinkers Campus ist eine Initiative der World Urban Campaign des UN-Siedlungsprogramms (UN-Habitat). UN-Habitat verfolgt das Ziel der Förderung nachhaltiger, urbaner Entwicklung. Die Urban Thinkers Campusse fungieren als offener Raum für den innovativen Austausch zwischen urbanen Akteurinnen und Akteuren und dienen als Input für gesellschaftliche Weiterentwicklung.

Die Veranstaltungen beschäftigen sich mit den heutigen und zukünftigen Herausforderungen des urbanen Lebens und entwickeln Lösungsmodelle, die global auf Städte übertragbar sind. Zentrale Aufgabe eines jeden Urban Thinkers Campus ist die Bearbeitung und Weiterentwicklung des Thesenpapiers „The City We Need”“, das in neun Punkten die wichtigsten Kriterien für ein nachhaltiges Leben in urbanen Räumen benennt.

Diese sind „The City We Need“ …

is socially inclusive

is well planned, walkable, and transitfriendly

a regenerative city

economically vibrant and inclusive

has a singular identity and sense of place. It recognizes culture as key to human dignity and to sustainability

is a safe city

is a healthy city

is affordable and equitable

is managed at the metropolitan level

contribute_2

Weitere Informationen zum “The City We Need” Prozess: worldurbancampaign.org/city-we-need

Beim Urban Thinkers Campus treffen sich lokale wie auch internationale Expertinnen und Experten zum Fachaustausch. In den Constituent Groups wird „The City We Need” diskutiert und beraten, die Urban Labs versehen diesen Denkprozess mit weiterem Know-How aus internationaler Perspektive.

DER HABITAT III PROZESS & Urban Thinkers Campus

UN-Habitat ist das Programm der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen und damit das Wohn- und Siedlungsprogramm der UN. Unter dem Titel „Habitat“ haben der erste Weltsiedlungsgipfel 1976 in Vancouver (Kanada) und als „Habitat II“ die zweite Gipfelkonferenz 1996 in Istanbul (Türkei) stattgefunden. Im Oktober 2016 wird die dritte Weltkonferenz „Habitat III“(the United Nations Conference on Housing and Sustainable Urban Development) in Quito (Ecuador) durchgeführt.

Durch Überlegungen und Diskussionen zum allgemeinen Thema “The City We Need” können die Teilnehmer eines Urban Thinkers Campus die internationale Urbanisierungsdebatte und die “New Urban Agenda” mitgestalten. Die Ergebnisse des Urban Thinkers Campus fliessen in die “New Urban Agenda”, das Hauptdokument der UN-Konferenz „Habitat III“, ein. Während der Konferenz wird die “New Urban Agenda” von allen Mitgliedsstaaten sowie akkreditierten Partnerorganisationen verhandelt und schlussendlich angenommen, um somit als politische Richtschnur für die weltweite Stadtentwicklung in den nächsten 20 Jahren zu dienen.

Share